Hinweise für Teilnehmer

Die folgenden Hinweise sind als Überblick anzusehen, der weder vollständig noch endgültig ist.

Grundlegende Teilnahmebedingung an einer Landesmeisterschaft (LM) ist, dass der Teilnehmer im Besitz einer gültigen Lizenz des DPV ist. Die Lizenz muss am Turniertag auf verlangen vorgezeigt werden können.

Anmeldung zum Turnier: Die Teilnahme bedarf der vorherigen Anmeldung mittels des Online-Formulars auf dieser Webseite (siehe Turnieranmeldungen). Die Anmeldung muss dabei durch einen legitimierten Vereinsvertreter erfolgen.

Am Turniertag müssen bis spätestens 30 Minuten vor Spielbeginn die Starter per Unterschrift auf einer Meldeliste ihre Anwesenheit bestätigt haben. Demnach nicht anwesende Starter nehmen nicht am Wettbewerb teil.

Spielertausch: Ein Spieler eines Teams darf bis 30 Minuten vor Spielbeginn ausgetauscht werden.

Bekleidung: Die Spieler eines Teams müssen durch einheitliche Oberbekleidung als Team zu erkennen sein. Ergänzend dazu ist eine individuelle wetterabhängige Kleidung möglich. Teams ohne einen Satz einheitlicher Oberbekleidung, werden von der Meisterschaft ausgeschlossen.

Veranstaltungsart: Landesmeisterschaften können als einphasige (eintägige) Veranstaltungen oder als zweiphasige (zweitägige) Veranstaltungen mit vorgeschalteten Qualifikationsturnieren durchgeführt werden. Die jeweilige durchgeführte Variante wird in der Turnierbeschreibung angegeben.

Turniermodus: Gespielt wird Schweizer System mit einem Setzbaum, bei dem die erste Runde als Cadrage gespielt wird. Nach der fünften Runde werden nur noch die verbleibenden Runden aus dem Setzbaum gespielt. Bei Vorturnieren wird nach vereinfachtem Schweizer System über drei Runden gespielt.

Das komplette Regelwerk von Sportordnung bis zur LM-Richtlinie sind unter INFOMATERIAL -> DOWNLOADS zu finden.